E-Commerce, Gewinner der Krise?

Das der Online-Handel in der aktuellen Krise mehr an Bedeutung gewinnt zeigen die eindeutigen Zahlen. Umso stärker sind Einbrüche und Auswirkungen für den stationären Einzelhandel. Denn statt mal eben in die Innenstadt zu fahren wird sich sicherheitshalber lieber online über Produkte und Dienstleistungen informiert. Das unser Kaufverhalten nicht mehr dasselbe ist und sein wird ist klar. Alles was online besorgt und geklärt werden kann, wird auch über diesen Weg abgewickelt.

Die Entwicklungen nach der Krise

Doch was genau bedeutet das für die weiteren Wochen oder vielleicht sogar Monate? Wird das Einkaufen online immer noch so eine große Bedeutung haben? Diese Frage lässt sich wunderbar in folgender Grafik veranschaulichen:

Die Studie von Detail Online zeigt, dass eine Veränderungen des Kaufverhaltens schon in den nächsten Monaten stattfinden wird. 36% der Befragten gehen davon aus, dass sie mit hoher Wahrscheinlichkeit auch nach der Krise weiterhin online einkaufen werden.

Stellen Sie sich folgende Fragen:

  • Finden potentielle Kunden meine Produkte?
  • Ist meine Webseite suchmaschinenoptimiert?
  • Werben Sie bereits dort, wo nach Ihnen oder Ihren Produkten gesucht wird?
  • Erreichen Sie bisherige Websitebesucher erneut?
  • Sind Ihre Produkte auf Google Shopping zu finden?

Wenn die Antwort auf die meisten Fragen nein ist, dann sollten Sie die aktuelle Zeit effektiv nutzen, um diese Optimierungen vorzunehmen. Die Folgen der Krise sind für den stationären Einzelhandel und die E-Commerce Branche mehr als spürbar. Dass auch viele Menschen nach der Krise auf Online Käufe zugreifen werden, sollte Ihnen den nötigen Anreiz geben, um Ihre Unternehmen als auch Ihre Produkte auf diese Zeit vorzubereiten. Halten Sie mit der Konkurrenz mit und stellen Sie sich richtig auf.

Tipps für Ihren Online-Shop & Ihre E-Commerce Strategie :

Tipp 1: Verhaltensveränderungen zeitnah erkennen: Kontrollieren Sie Ihre wichtigsten KPIs. Gibt es Veränderungen im Verhalten Ihrer Websitebesucher? Erkennen Sie somit zeitnah Verhaltensänderungen und gehen Sie aktiv auf diese ein.

Tipp 2: Offline Produkte online platzieren: Sie haben Produkte, die aktuell nur im Einzelhandel zu erhalten sind? Dann nehmen Sie diese Produkte jetzt in Ihren Online-Shop auf.

Tipp 3: Erreichen Sie bisherige Besucher erneut: Bevor man einen Einkauf erledigt wird sich nicht nur bei einem Anbieter erkundigt sondern bei mehreren. Um sich wieder in das Gedächtnis der Websitebesucher zu rufen, sollten Sie das Thema Remarketing in Angriff nehmen.

TILL.DE ist Ihr Ansprechpartner:

Sie möchten im Zuge des E-Commerces die Themen SEO & SEA ganzheitliche aufnehmen und mit der Optimierung Ihrer Website starten? Informieren Sie sich jetzt über unsere zahlreichen Dienstleistungen und vereinbaren Sie einen Termin. Wir beraten Sie gerne im Bezug auf Ihre Online Marketing und E-Commerce Aktivitäten.