Conversion Tracking

business-1839876_640

Conversion Tracking – was ist das?

Mit Conversion Tracking können Sie kostenlos erfassen, was passiert, nachdem Nutzer mit Ihren Anzeigen interagiert haben. Als sogenannte Conversion wird eine Kundenaktion bezeichnet, die Sie für sich und Ihr Unternehmen als wertvoll definiert haben.

Sobald jemand mit Ihrer Anzeige interagiert, also z. B. auf eine Textanzeige klickt oder eine Videoanzeige ansieht, und anschließend eine von Ihnen festgelegte Aktion durchführt, wird dies als Conversion erfasst.

Welche Interaktionen können Sie erfassen?

  • Kauf Ihrer Produkte oder Dienstleistungen über die Website
  • Klick auf die Anrufschaltfläche
  • Klick auf den Button zum Download Ihrer App
  • Absenden des Kontaktformulars
  • Klick auf den Button zur Terminvereinbarung
  • Klick auf die Schaltfläche „Angebot anfordern“
  • Newsletteranmeldungen & andere Registrierungen
Google Ads Conversions

Warum das Conversion Tracking eingerichtet werden sollte

Sie sollten Conversion Tracking einrichten, wenn Sie den Erfolg Ihrer Website genau messen und analysieren wollen. Sie können messen, ob und wie oft Sie diese Ziele, die Sie mit Ihrer Website verfolgen, erreichen. Darüber hinaus erhalten Sie wertvolle Informationen dazu, welche Quellen, Medien, Geräte usw. am besten performen.

Funktionsweise des Conversion Trackings

  1. Um mit dem Conversion Tracking starten zu können, müssen Sie in Ihrem Google Ads Konto zunächst eine Conversion-Aktion erstellen:
    1. Websiteaktionen: Einkäufe, Anmeldungen und sonstige Aktionen von Kunden auf Ihrer Website.
    2. Telefonanrufe: Anrufe, direkt über Ihre Anzeige oder Website und Klicks auf eine Telefonnummer auf Ihrer mobilen Website.
    3. App-Installationen und In-App-Aktionen: Installationen Ihrer mobilen Android- oder iOS-Apps und Käufe oder andere Aktivitäten in den Apps.
    4. Import: Eine Kundenaktivität, die online begonnen und offline beendet wird.
    5. Lokale Aktionen: Nutzerinteraktionen mit einer Anzeige interagieren, die sich auf einen physischen Standort oder ein Geschäft bezieht.
  2. Sie binden ein allgemeinen Website-Tag und ein Ereignis-Snippet in Ihre Website oder mobile App ein.
  3. Nun sehen Nutzer in der Google-Suche oder auf ausgewählten Websites des Google Displaynetzwerks Ihre Anzeigen und klicken sich auf Ihre Website.
  4. Über das allgemeinen Website-Tag werden Websitebesucher zu Ihrer Remarketing-Liste hinzugefügt. sofern Sie Remarketing eingerichtet haben.
    Außerdem werden Cookies mit Daten über die Websitebesucher, die über einen Anzeigenklick auf Ihre Website gelangt sind, erstellt und gespeichert.
  5. Schließen die Websitebesucher für das Unternehmen relevante und wertvolle Interaktionen ab, werden die Cookies über das eingefügte Event-Snippet erkannt und als Conversion erfasst.

Wichtige Hinweise zum Conversion Tracking

  1. Sie benötigen ein einziges allgemeines Website-Tag, müssen dieses aber auf jeder Seite Ihrer Website einbinden.
  2. Jedes Ereignis-Snippet bestimmt eine Conversion-Aktion. Fügen Sie ein Event-Snippet auf jeder Seite ein, auf der Sie die jeweilige Conversion erfassen möchten.
  3. Ihr Conversion Tracking ist nur erfolgreich, wenn Sie das allgemeine Website-Tag und das Ereignis-Snippet in Kombination auf Ihrer Website einbinden.
  4. Sie können Ihre Conversion-Tracking Daten in Ihren Berichten „Conversion-Tracking-Daten“ sehen und auswerten.
  5. Sie müssen alle Websitebesucher ausdrücklich darüber informieren, dass auf Ihrer Website Daten erhoben werden und eine entsprechende Zustimmung des Websitebesuchers einholen. Dies funktioniert über einen OptIn Cookie Banner. TILL.DE bietet die optimale Lösung dafür. Fordern Sie jetzt Ihr OptIn Cookie Banner Angebot an!
OptIn Cookie Banner Lösung von TILL.DE

Welche Vorteile bietet das Conversion Tracking?

  • Sie erfahren, welche Keywords, Anzeigen, Anzeigengruppen und Kampagnen zu Ihren festgelegten Conversion-Aktionen geführt haben.
  • Sie können Ihren Return on Investment (ROI) besser nachvollziehen und basierend darauf, über Werbeausgaben leichter entscheiden.
  • Sie können Ihre Google Ads Kampagnen mit Smart Bidding-Gebotsstrategien wie z.B. Conversions maximieren oder Ziel-ROAS automatisch Ihren Geschäftszielen entsprechend optimieren.
  • Sie wissen genau, wie viele Kunden mit Ihren Anzeigen interagieren und eine Conversion ausführen.

TILL.DE unterstützt Sie!

Sie wollen Ihr individuelles Conversion Tracking auf Ihrer Website einrichten, um alle wichtigen Daten über Ihre Conversions zu sammeln?

Als Google Ads Experte unterstützt Sie das Team von TILL.DE gerne dabei.

Nehmen Sie einfach direkt Kontakt zu uns auf und lassen Sie sich noch heute beraten!

Ein Gedanke zu „Conversion Tracking“

  1. Aus meiner Erfahrung heraus weigern sich nach wie vor einige Marketing-Direktoren o.ä. auf Conversion Tracking zu setzen, weil sie den Conversion-Tag nicht verstehen oder verstehen wollen und nichts „externes“ auf Ihrer Webseite haben wollen. Spricht man hingegen von einem Analytics-Tag in Verbindung mit dem Wort „Google“, ist plötzlich alles erlaubt..
    Ich fürchte wir haben noch einen langen Weg zu bestreiten, den Einsatz von Tags zu verargumentieren und zu etablieren..

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.