Wichtige Google Ads Kpis

Google Ads KPI

Als Einstieg in das heutige Thema klären wir erst einmal die Frage:

Was heißt eigentlich kpi?

Die Abkürzung KPI steht für Key Performance Indicator. Anhand von KPIs oder Kennzahlen kann der Fortschritt wichtiger Ziele, die von einem Unternehmen gesetzt wurden, gemessen und ermittelt werden.

Gibt es einen Unterschied zwischen Kennzahlen und KPI’s?

Ja, den gibt es. Kennzahlen sind allgemeingültig und für unterschiedliche Unternehmen relevant. Zum Beispiel für die Absprungrate oder die Anzahl der Aufrufe auf einer bestimmten Webseite.

Key Performance Indicator sind unternehmenskritische Erfolgsfaktoren, die konkret auf bestimmte Unternehmensziele ausgerichtet werden.

Die wichtigsten KPI’s

  • Klicks (Anzahl der Klicks): Sobald jemand auf Ihren Anzeigentext klickt, wird dieser in Google Ads als Klick erfasst. Sollte der Nutzer Ihre Website nicht aufrufen können, wird der Klick trotzdem erfasst. Daher kann es einigen Fällen zu Abweichungen zwischen den erfassten Nutzern und Besuchern auf Ihrer Website kommen. Durch die Klicks können Sie beurteilen, wie interessant die Anzeige für Nutzer ist. Sie können somit auch einen guten Vergleich zu anderen Anzeigentexten ziehen und betrachten, welche besser bzw. schlechter geklickt wird.
  • Click-through-rate (CTR) (Klickrate): Die Klickrate zeigt Ihnen wie oft Nutzer Ihre Anzeigen sehen (Impression) und anschließend darauf klicken (Klicks). Die Klickrate ergibt sich durch die Anzahl der Klicks dividiert durch die Anzahl der Impressionen. Rechenbeispiel: Wenn Ihre Anzeige beispielsweise fünf Klicks und 100 Impressionen erzielt, beträgt die Klickrate 5 %.
  • Cost-per-click (CPC)  (Klickkosten): Der CPC beschreibt die Kosten pro Klick. Bei CPC Geboten zahlen Sie pro Klick auf Ihre Anzeige. In Google Ads haben Sie außerdem die Möglichkeit einen Höchstbetrag (max. CPC) zu hinterlegen, den Sie bereit sind für den Klick auf Anzeige zu bezahlen.
  • Conversions (Leads | Zielhandlung des Nutzers, z.B. Kauf) : Als Conversion wird eine für Ihr Unternehmen relevante Nutzeraktion erfasst. Dies kann beispielsweise die Anmeldung zu einem Newsletter sein, der Download eines Dokuments, der Kauf eines Produktes, der Versand einer Anfrage usw. Conversions werden durch das sogenannte Conversion-Tracking hinterlegt und erfasst. Hier durch haben Sie die Möglichkeit eine Auswertung der Conversions vorzunehmen und diese zu auszuwerten.
  • Qualitätsfaktor: Der Qualitätsfaktor gibt eine Schätzung zu der Qualität Ihrer Keywords, Anzeigen und Landingpages. Desto besser der Qualitätsfaktor desto geringere Kosten können Sie bei gleichzeitiger höherer Anzeigenposition erwarten. Für die Berechnung des Qualitätsfaktor werden die voraussichtliche Klickrate, die Anzeigenrelevanz sowie die Nutzererfahrung mit der Landingpage erfasst. Je relevanter Ihre Anzeige.

Vorteile von KPI’s

  • Sie haben die Kontrolle über Kosten und Erfolg
  • Aufgaben wie das Sammeln und Aufbereiten von Daten bzw. Informationen werden automatisiert und Ihre Mitarbeiter entlastet
  • Ihre Wettbewerbsfähigkeit wird sichergestellt
  • Planungen und Entscheidungen werden vereinfacht
  • Sie können Ihre Ziele anhand von Daten besser definieren
  • Fehler lassen sich schnell aufdecken und beheben

Lassen Sie sich von TILL.DE beraten!

Ihnen sind einige Dinge über die Google Ads KPI’s noch nicht ganz klar geworden? Kein Problem, wir helfen Ihnen gerne! Kontaktieren Sie uns einfach per Mail an vertrieb@till.de oder telefonisch unter 0531 2243340. Erfahren Sie mehr und lassen Sie sich jetzt beraten.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.