Home » Aus Google AdWords wird Google Ads – Namensänderung bei Google

Das Unternehmen Google betreibt viele Produkte und Marken. Zu den bekanntesten gehören wohl die Google Suchmaschine und die Anzeigen-Plattform “Google AdWords”. Das Tool zur Schaltung von Anzeigen in Google Werbenetzwerken startete am 23. Oktober 2000. Nun, 18 Jahre später, bringt Google sein erfolgreiches Tool auf Vordermann: Google AdWords wird umbenannt in Google Ads.

Google AdWords: Umbenennung in Google Ads

Die Namensänderung findet am 24. Juli 2018 statt. Erst dann werden die neuen Logos und Farben in den Google Tools angepasst. Google Ads soll wie bisher die Anzeigenschaltung in Google Search, Display, Video, Shopping und Apps ermöglichen. Zudem wurden Funktionen hinzugefügt, die das Schalten von Anzeigen für kleinere Unternehmen erleichtern soll: die Smart Campaigns. Die Smart Campaigns optimieren erstellte Kampagnen automatisch auf ein bestimmtes Ziel (Anrufe, Käufe oder Ladenbesucher), ohne dass sich die Werbetreibenden um Keywords oder regionale Anpassungen kümmern müssen.

Google Ads Logo und visueller Leitfaden

Neben der Namensänderung in Google Ads wurde auch das Logo angepasst und es gibt einen neuen Leitfaden für das Bildmaterial. Der komplette Leitfaden kann hier als PDF heruntergeladen werden: Google Ads Visual Guidelines (engl.).

Was ändert sich noch? Google Marketing Platform

Neben der Änderung von Google AdWords werden noch weitere Werbeplattformen von Google verändert. Aus den Marken “DoubleClick” und “Google Analytics 360 Suite” wird “Google Marketing Platform”. Das Zusammenfügen beider Plattformen soll die Anpassung übergreifender Marketingaktivitäten für Werbetreibende einfacher machen. Die Herausforderungen aus verschiedensten Marketingkanälen und unterschiedlichen Geräten sollen damit begegnet werden. Nach dem Zusammenschluss wird die Google Marketing Platform folgende Google Tools vereinen: Analytics 360, Surveys 360, Search Ads 360, Data Studio, Tag Manager 360, Optimize 360 und neu dazu gekommen sind Display & Video 360. Mehr dazu finden Sie auf dem Google Blog “ThinkwithGoogle”: Blogbeitrag Google Marketing Platform

Veränderungen für Publisher

Alle, die ihre Website oder ihren Blog über Anzeigen monetarisieren, können zukünftig von einer übergreifenden Anzeigensteuerung profitieren. Aus dem Google Tools “DoubleClick for Publishers” (DFP) und “DoubleClick Ad Exchange” wird “Google Ad Manager”. Tatsächlich soll sich vorerst nur der Name und die Logos ändern. Die Funktionen werden zusammengefügt, bleiben aber dieselben. Die direkte Verknüpfung mit AdSense ist weiterhin möglich.

Erhöhen Sie Ihre Reichweite und Bekanntheit mit Google Anzeigen

TILL.DE bietet Ihnen als Google Premium Partner mit zertifizierten Experten für Google Anzeigen qualifizierte Unterstützung für Ihren Anzeigen-Start! Lassen Sie sich von uns ausbilden oder geben Sie die Anzeigenschaltung komplett in unsere fachkundigen Hände.

Google Ads Advanced Seminar

26.08.2019
Braunschweig
buchen

Google Analytics Advanced Seminar

27.08.2019
Braunschweig
buchen

Google Ads Basic Seminar

28.08.2019
Berlin
buchen