Google Ads Identitätsbestätigung

Was genau ist die Google Identitätsbestätigung?

Um Falschmeldungen sowie Betrug bei Google Ads zu verhindern und um mehr Transparenz bei Werbeanzeigen zu schaffen, führt Google Mitte bis Ende 2021 eine Identitätsbestätigung in Google Ads Accounts durch. Dabei werden Werbetreibende aufgefordert, ihre Identität zu bestätigen. Google überprüft die Identität und legt anschließend den Namen sowie den Standort in allen von Werbetreibenden geschalteten Anzeigen offen.

Wer ist betroffen?

Im Rahmen einer stufenweisen Einführung werden anfangs nur bestimmte Werbetreibende für diese Überprüfung ausgewählt. Wenn Google die Anforderung auf das gesamte Werbenetzwerk ausweitet, können Werbetreibende priorisiert werden, die in eine der folgenden Beispielskategorien fallen:

  • Werbung für Produkte, Waren und Dienstleistungen
  • Werbung für Informations-, Beratungs- oder Bildungsinhalte
  • Werbung für Inhalte mit Bezug zu regulierten Branchen

Werbetreibende, die ihre Identität bestätigen müssen, werden benachrichtigt und haben 30 Tage Zeit, die entsprechenden Dokumente einzureichen. Die Bestätigung muss von einem bevollmächtigten Vertreter durchgeführt werden. Nach dem Einreichen der Dokumente haben Sie weitere 30 Tage Zeit, um ggf. weitere Bestätigungsschritte durchzuführen. Andernfalls wird das Konto pausiert. Es wird ebenfalls pausiert, wenn die Bestätigung mehrfach fehlschlägt.

Welche Dokumente werden für die Bestätigung benötigt?

Folgende Dokumente werden akzeptiert:

  • Handelsregisterauszug
  • Gewerbeschein
  • Bestätigung der Umsatzsteuerregistrierung
  • DUNS-Zertifikat

Natürliche Personen und bevollmächtigte Vertreter müssen im Rahmen der Identitätsbestätigung einen amtlichen Lichtbildausweis einreichen, der in einem Land des Europäischen Wirtschaftsraums (EWR) oder der Schweiz ausgestellt wurde.

Folgende Dokumente werden akzeptiert: 

  • Reisepass
  • Personalausweis
  • Führerschein
  • Aufenthaltstitel

Wie sieht die Offenlegung beim jeweiligen Anzeigenformat aus?

  • Suchanzeigen

Nutzer können auf einem Computer über das Symbol „Warum sehe ich  diese Werbung?“  bzw. auf einem Mobilgerät über das Infosymbol die Informationen aufrufen, die der Werbetreibende beim Bestätigen seiner Identität angegeben hat.

  • Displayanzeigen

In den meisten Fällen können Nutzer zusätzliche Informationen zu einer Anzeige aufrufen, indem sie auf das Datenschutzinfo-Symbol und anschließend auf „Warum sehe ich diese Werbung?” klicken.

  • YouTube

Der Nutzer kann die Offenlegung „Warum sehe ich diese Werbung?” aufrufen, indem er auf das Infosymbol oder das Dreipunkt-Menü klickt.

TILL.DE - Ihr Experte und weitere Infos

Sie möchten noch mehr über die Google Ads Identifikation erfahren und während des Prozesses alle Schritte richtig durchführen? Kein Problem! TILL.DE steht Ihnen als erfahrener Google Ads Experte beratend und unterstützend zur Seite. Kontaktieren Sie uns gerne!