Neuer Rankingfaktor von Google „Page Experience“

Google nimmt jederzeit zahllose Updates an seinen Algorithmen vor. Eines dieser Updates war das Core Update im Mai diesen Jahres. Zum Verständnis der Materie hier eine kurze Erläuterung für Sie zum Thema Core Updates: Core Updates sind die Updates, die das organische Ranking auf den Suchergebnisseiten vieler Websites betreffen. Kurz nach dem Core Update brachte Google dann gleich ein neues Tool, zur Messung von Website Performances, auf den Markt. Das Core Web Vitals Tool.

Was sind die Vorteile des Tools?

  • Hilft bei der Erfassung der Nutzererfahrung mit der Website 
  • Unterstützt Webmaster bei der Überprüfung von Qualitäts-Rankingsignalen
  • Assistiert Ihnen dabei Verbesserungspotentiale ausfindig zu machen

Was misst bzw. ermittelt das Tool?

Die Werte die von dem Core Web Tool gemessen werden bestehen aus:

  • Der Ladezeit (LCP | Large Contentful Paint)
  • Der Interaktivität (FID | First Input Delay) 
  • Der Visual Stability (CLS | Cumulate Layout Shift). 

Der Wert der Ladezeit besagt wie lange es dauert bis eine Webseite geladen ist. Bei dem Interaktivitätswert wird ermittelt, wie lange es dauert bis die Webseite auf die Eingabe des Nutzers reagiert beziehungsweise auf den Klick eines Buttons. Der Visual Stability Wert sagt aus, wie stabil Elemente auf einer Webseite bleiben bzw. ob sie sich während der Nutzung verschieben. Wenn ein Element auf der Seite verrutscht, könnte sich das negativ auf das Ranking auswirken.

Zusammensetzung der Rankingsignal Page Experience

Die Zusammensetzung für das neue Rankingsignal Page Experience besteht aus den drei Werten LCP, FID und CLS und vier weiteren Signalen. Sprich die Cora Web Vitals und die Rankingfaktoren werden kombiniert.

Die Signale unterteilen sich in die Faktoren Mobile friendly, Safe Browsing, HTTPS und No Intrusive Interstitials.

Für ein einfacheres Verständnis dieser vier Signale können Sie sich diese Fragen merken:

  • Ist die Webseite für mobile Geräte geeignet?
  • Ist die Webseite sicher und enthält keinen schadhaften Code oder Phishing-Inhalte?
  • Wird die Verbindung zur Website per HTTPS geschützt?
  • Verhindern allzu aufdringliche Popup-Elemente, dass der eigentliche Inhalt sichtbar ist?

Aus den jeweils ermittelten Web-Vitals-Werten und den vier Signalen wird dann der endgültige Wert des Rankingfaktors berechnet. Zusammen mit den bestehenden Faktoren ergibt sich dann daraus die Höhe der Platzierung in den Google-Suchergebnissen.

Einfluss des Page Experience Faktors

Die Page Experience ist aber nur einer von vielen Faktoren, der für das Ranking zählt. Denn es werden beim Ranking letztendlich immer Webseiten bevorzugt, die die passendsten Informationen liefern. Sollten zwei oder mehrere Seiten qualitativ vergleichbaren Content haben, kann die Page Experience den Ausschlag für ein besseres Ranking geben.

Die Zukunft der Core Web Vitals

Core Web Vitals werden eine wichtige Rolle spielen, da sie eine Grundlage für die neue Signal Pages Experience sind. Aufgrund von der Coronakrise treten die Änderungen wahrscheinlich erst 2021 in Kraft. Das genaue Datum wird aber mindestens ein halbes Jahr vorher bekannt gegeben. Sie müssen sich also noch ein klein wenig gedulden bis die Page Experience bei Google gilt. Dafür können Sie sich aber auf das Tool vorbereiten indem Sie die Einzel-Faktoren, wie die Core Web Vitals, für die neue Page Experience in der nächsten Zeit auf der eigenen Webseite testen.

Wir helfen Ihnen gerne!

Wenn auch Sie ein gutes Ranking Ihrer Website erzielen wollen, melden Sie sich jetzt. TILL.DE ist eine Google Premium Partner Agentur und unterstützt Sie bei der Umsetzung. Kontaktieren Sie uns einfach per Mail an vertrieb@till.de oder telefonisch unter 0531 2243340.