LongTail

These von Chris Anderson („The LongTail", er­schienen 2006 in den USA), die besagt, dass die Aus­wahl an Artikeln, die digital vorliegen, immer größer wird, weil teure Lagerkosten entfallen. Zudem ermöglicht das Internet den Käufern, Nischenprodukte entsprechend ih­ren Vorlieben aufzuspüren. Wenn nun viele Leute Nischenprodukte kaufen, konkurriert die Summe der Nischenprodukte mit dem durch Verkaufsschlager („Blockbuster”) erzielten Umsatz. Diese Summe der Nischenprodukte nennt Anderson, LongTail". Im Online­marketing bezeichnet der Begriff die Vielzahl kleinerer, sprich reichweitenärmerer Webseiten, die durch gemein­same Vermarktung eine Reichweite erlangen, die sie als Einzelangebote nicht hätten.