Google Zertifizierter Partner
Callback
Ihre Daten
Anrede*
Die mit einem Sternchen (*) markierten Felder sind Pflichtfelder!

Chrome Music Lab - Musik kinderleicht alleine komponieren!

Chrome Music Lab bietet eine Sammlung von verschiedensten Synthesizern und deren Funktionen an. Jeder in jedem Alter kann die Funktionen ausprobieren und so auch sehen, wie die Musik eigentlich “funktioniert”. Music Lab präsentiert eine Kooperation zwischen Musikern und Programmierern, die aus dem frei verfügbaren Web Audio API gebaut ist. Mit Web Audio API wird eine Vielzahl an Funktionen bereitgestellt, die es den Entwicklern erlauben verschiedene Audioquellen mit Effekten zu versehen, Visualisierungen zu generieren, räumliche Effekte hinzuzufügen und vieles mehr.

Link zum Dienst: https://musiclab.chromeexperiments.com/Experiments 

Alle Music Lab Experimente im Überblick:

  • RHYTHM - Rhythmen sind zeitliche Klangmuster. Die häufigsten Rhythmen werden alle vier Schläge wiederholt, es können aber auch jede drei, fünf, sechs oder mehr Schläge sein. Klicken Sie auf das Raster, um Ihre eigenen Rhythmen zu bauen.
  • SPECTROGRAM - Ein Spektrogramm ist ein Bild von einem Ton. Es zeigt die Frequenzen, die den Sound bilden. Von niedrig bis sehr hoch und wie sich diese im Laufe der Zeit von links nach rechts ändern. Mit diesem Experiment können Sie Spektrogramme von verschiedenen Sounds vergleichen, oder das Mikrofon verwenden, um zu sehen, wie Ihre eigenen Sounds aussehen.
  • CHORDS - Ein Grundakkord besteht aus drei Tönen. Tippen Sie auf eine Note auf dem Klavier, um einen Akkord zu spielen.
  • SOUND WAVES - Töne reisen durch die Luft, wie Wellen durch das Wasser - aber viel schneller. Die blauen Punkte stellen die Luftmoleküle dar. Sie prellen hin und her, wenn sie bewegt werden. Um das Bild zu vergrößern tippen Sie einfach auf die Lupe, dann sehen Sie eine rote Linie mit der grafischen Darstellung der Position eines Moleküls.
  • ARPEGGIOS - Ein Arpeggio ist ein Akkord, der eine Note in einer bestimmten Zeit spielt. In diesen Experiment können Sie Arpeggios in verschiedenen Mustern spielen. Tippen Sie auf das Rad, um die Dur- und Moll-Akkorde zu erkunden.
  • KANDINSKY - Dieses Experiment war von Wassily Kandinsky inspiriert, ein Künstler, der Malerei mit Musik verglichen hat. Alles, was Sie zeichnen - Linien, Kreise, Dreiecke und Kritzeleien - verändert sich in Sound.
  • MELODY MAKER - Gitter wie diese sind eine gemeinsame Schnittstelle, um Melodien zu schaffen. Zeit bewegt sich von links nach rechts und Tonhöhe geht von oben nach unten. Tippen Sie, um Notizen hinzuzufügen, dann verwenden Sie die Schaltflächen auf der Unterseite, um Ihre Melodie zu spielen oder sie ggfs. zu ändern.
  • VOICE SPINNER - Drehen Sie die Spinner wie einen Plattenspieler - langsam, schnell, vorwärts, rückwärts - um zu hören, wie sie den Klang beeinflussen. Sie können auch Ihre eigene Stimme oder andere Geräusche um sich herum aufznehmen. Die Tonhöhe der Stimme wird höher sein, wenn es schneller gedreht wird, und niedriger, wenn es langsamer gedreht wird.
  • HARMONICS - Die harmonische Reihe ist ein Set von Frequenzen mit einer einfachen Beziehung: doppelt so schnell, dreimal so schnell, viermal, und so weiter. Musikintervalle ergeben sich aus diesem natürlichen Phänomen, wie die Oktave und der Dur-Akkord. 
  • PIANO ROLL - Dieses Experiment wird von Klavierrollen inspiriert. Sie können hier sehen wie die Noten fließen, hin und her wischen, und die Klänge ändern.
  • OSCILLATORS - Ein Oszillator ergibt einen Klang mit einer konstanten Geschwindigkeit, der als eine Frequenz bekannt ist. Ziehen Sie den Finger nach oben und unten um die Oszillatorfrequenz zu ändern. Sie werden auch verschiedene Arten von Oszillatoren hören. 
  • STRINGS - Dieses Experiment zeigt Ihnen die natürliche, mathematische Beziehung zwischen einer Saite, Länge und der Tonhöhe. Zum Beispiel ist die zweite Saite halb so lang wie die erste, und sie spielt die gleiche Note eine Oktave höher.

 

Weitere Google-Dienste finden Sie in unserer Liste mit allen Google Produkten.

Kontaktieren Sie uns gern!

Ihr Ansprechpartner

Sandra Wöhlkens

Sandra Wöhlkens

Online Marketing Managerin

Telefon: +49 531 224334 - 44

E-Mail: vertrieb@till.de

Zertifizierungen

Google Analytics zertifiziert
Google Tag Manager zertifiziert
Google AdWords
Google Academy Trainer