Google Zertifizierter Partner

SEO Trends 2017 - Worauf kommt es im neuen Jahr im Online Marketing und bei Google an?

Suchmaschinenkriterien für ein gutes Ranking

Was passiert in SEO 2017? Worauf muss man für ein gutes Ranking in diesem Jahr achten und wo sind die größten Veränderungen aus SEO-Sicht zu finden? Im folgenden Blogbeitrag versuchen wir diese Fragen zu beantworten und zu zeigen was die wichtigsten SEO-Trends 2017 sind.

Die Onpage-Optimierung bleibt bedeutend für SEO

Die Onpage Faktoren werden auch in 2017 nicht an Bedeutung verlieren. Im Gegenteil, es wird nach wie vor ein wichtiger Faktor für das Ranking sein. Sie sollten also auch im kommenden Jahr die technischen SEO-Kriterien nicht aus dem Blick verlieren und Ihren Webseiteninhalt dahingehend optimieren. Es gibt mittlerweile zwar viele gute Tools, die bei der Onpage-Optimierung unterstützen können und erste Optimierungspotentiale aufzeigen, eine professionelle Analyse eines Experten ersetzen diese jedoch nicht. Achten Sie also auf die technischen Onpage-Faktoren Ihres Webseiten-Contents, um auch im nächsten Jahr weiter ganz vorne mit dabei zu sein.

Das SSL-Zertifikat, HTTPS und der Mehrwert für SEO

Sicherheit wird ebenfalls zu den Rankingfaktoren für das nächste Jahr gezählt. Wer über ein SSL-Zertifikat verfügt gewährleistet Sicherheit und wird damit von Google belohnt. Vielleicht ist Ihnen auch schon vermehrt die neue Version des Hypertext Transfer Protocols (http.//) aufgefallen - . Mit Https:// (Hypertext Transfer Protocol Secure) werden alle Daten der Webseite verschlüsselt an den jeweiligen Computer gesendet. Weitere Info´s dazu hier.

Wie wichtig ist der Page Speed für das Ranking?

 

Die Ladezeit der Webseite wird immer bedeutender für das Ranking und wird auch im Jahr 2017 einen entscheidenden Faktor für das Ranking spielen. Es empfiehlt sich also die Webseite auf den Pagespeed hin zu testen und die Bilder auf der Webseite und den HTML-, als auch den CSS-Code zu optimieren. So kann die Webseite von Mobilgeräten und dem Desktop schneller geladen werden, was wieder ein Plus in den Nutzererfahrungen bedeutet.

Um die Webseite auf den Pagespeed zu testen empfehlen wir den Page-Speed-Test von Google.

User Experience als Ranking-Faktor 2017

Die Kennzahlen der Nutzererfahrungen Ihrer Webseiten Besucher wird auch im kommenden Jahr weiter an relevanz zunehmen. Die Erfahrungen der Besucher mit dem Content der Webseite fließen inzwischen deutlich mit ins Ranking ein. Positive Signale sind hier beispielsweise: Kehren die Nutzer regelmäßig wieder und hilft der Content dem Besucher bei seinen Fragen weiter (Verweildauer, wiederkehrende Nutzer), werden auch andere Seiten der Webseite besucht (Sitzung/Seiten). Um diese Werte im Blick zu behalten helfen Statistikprogramme wie Google Analytics.

Die sogenannte “Usability” ist auch für die Performance des AdWords Kontos ausschlaggebend, da die Nutzererfahrungen mit der Zielseite eine maßgebliche Komponente des Qualitätsfaktors darstellen. Der Qualitätsfaktor setzt sich schließlich aus den drei Aspekten: voraussichtliche Klickrate, Anzeigenrelevanz und Nutzererfahrungen mit der Zielseite zusammen. Die Anzeigenposition wiederum wird durch das Gebot und den Qualitätsfaktor berechnet. Bei einem hohen Qualitätsfaktor kann dementsprechend ein niedrigeres Gebot für die gleiche Position angesetzt werden.

Mobil Friendly ist wichtig für das kommende Jahr

Dass Ihre Webseite auch für Mobile Endgeräte eine gute Benutzerfreundlichkeit aufweist war bisher eher ein “Nice to have”, doch spätestens im kommenden Jahr wird es für alle Webseitenbetreiber ein “Must have”. Mobile Endgeräte spielen in unserem Alltag eine immer größer werdende Rolle und somit wird es für das Ranking auch zunehmend wichtiger, dass Ihr Webseiten-Content auch auf Mobilgeräten gut lesbar für den Besucher angezeigt wird. Wer in 2017 weiterhin vorne ranken möchte sollte auf ein Responsive-Design oder eine mobile Version der Webseite setzen.

AMP-Seiten und ihre Bedeutung

AMP bedeutet Accelerated Mobile Page. Das AMP-Projekt wurde von Google ins Leben gerufen um Webseiteninhalt auf Mobilgeräten schneller laden zu können. AMP-Artikel werden wesentlich schneller geladen und können somit mit dem Smartphone auch schneller abgerufen werden. Im Zeitalter der immer weiter verbreiteten Smartphone-Nutzung ist das eine positive Entwicklung. Zu beobachten ist das AMP-Format bereits bei News-Portalen, hier werden die AMP-Artikel schon höher in den SERP´s gelistet als gewöhnliche News-Artikel. Auch die Konkurrenz schläft bei diesem Thema nicht, bei Facebook heißt das Format Instant Articles” und hat genau wie das Google-Projekt schneller ladende Inhalte zum Ziel.

Die Bedeutung von Backlinks im Jahr 2017

Auch Links spielen weiterhin eine Rolle für das Ranking. Nach wie vor wird ein Verweis in Form eines Links ein positives Signal für eine gute Position in den SERP´s sein. Der Einfluss von Backlinks auf das Ranking hat lediglich abgenommen. Es spielt natürlich auch eine Rolle wie viel Traffic tatsächlich über einen Link auf die Webseite kommt. Links über die viel Traffic erwartet werden kann sind Links im Bereich Social Media. Gute Inhalte werden gerne geteilt und weiterempfohlen.

Voice-Search wird immer mehr genutzt

Auch die Sprachkommandos werden im Laufe der Zeit immer mehr genutzt. Suchanfragen über einen Sprachbefehl zu stellen wird mittlerweile von immer mehr Personen genutzt und auch von immer mehr Diensten mit angeboten. Der Amazone Fire TV Stick, die Konsolen von Sony und Microsoft und Programme wie Siri, Cortana und die Google Voice Search zeigen, dass dieser Bereich immer mehr Einzug in unseren Alltag nimmt. Was sich hier für Entwicklungen in der SEO-Szene abzeichen werden, darauf können wir in 2017 gespannt sein. Die Suchanfragen und Phrasen werden sich damit wohl zunehmend ändern.

Fazit:

Im Jahr 2017 werden auch in der Suchmaschinenoptimierung wieder einige Kursänderungen auf uns zukommen, einiges bleibt auch wie bisher. Fakt ist, dass der User und seine Erfahrungen und vorlieben beim Surfen immer mehr in den Mittelpunkt der Suchmaschinenoptimierung rücken. Sie sollten im kommenden Jahr darauf achten, dass Ihre Seite über eine kurze Ladezeit verfügt, sicheres Surfen für den Besucher gewährleistet (https://), auf mobilen Endgeräten gut lesbar und gut strukturiert ist, sodass Sie nicht nur dem Leser guten Content liefern, sondern auch für die Suchmaschine gut strukturierten Inhalt bereitstellen.

Unsere Seminartermine

Standort Pin Braunschweig
23.11.2017

Google AdWords Basic

  • TILL.DE GmbH
  • TILL.DE GmbH
    Erzberg 48
    38126 Braunschweig

Standort Pin Hamburg
27.11.2017

Suchmaschinenoptimierung

  • Design Office Domplatz GmbH
  • Design Office Domplatz GmbH
    Domstraße 10
    20095 Hamburg

Standort Pin Hamburg
04.12.2017

Google Tag Manager

  • Design Office Domplatz GmbH
  • Design Office Domplatz GmbH
    Domstraße 10
    20095 Hamburg

Standort Pin Hamburg
05.12.2017

Google AdWords Basic

  • Design Office Domplatz GmbH
  • Design Office Domplatz GmbH
    Domstraße 10
    20095 Hamburg

weitere Termine ...

Sie haben noch kein Seminar im Warenkorb!

Ihr Ansprechpartner

Sandra Wöhlkens

Sandra Wöhlkens

"Das beste daran: Es fühlt sich nicht so an wie Marketing"

Telefon: +49 531 224334 - 44

E-Mail: vertrieb@till.de

Zertifizierungen

Google Analytics zertifiziert
Google Tag Manager zertifiziert
Google AdWords zertifiziert
Google Academy Trainer